Sauerteig zubereiten

 

Zutaten – Beispiel

100 g Mehl Typ 1050
100 ml Wasser – 50 Grad warm

100 g Mehl Typ 1050
100 ml Wasser – 50 Grad warm

200 g Mehl Typ 1050
200 ml Wasser – 50 Grad warm

 

Mehl Typ 1050 (oder auch höher – nur kein Haushaltsmehl Typ 405) und lauwarmes Wasser zu gleichen Teilen gut miteinander verrühren.

Zum Beispiel die oben angegeben Zutaten. Man kann auch eine kleinere oder größere Menge ansetzen (je nachdem, was man backen möchte).
Nur das Verhältnis muss immer eingehalten werden.

Nun alles an einem warmen Ort 48 Stunden abgedeckt gären lassen.
Die gleiche Menge Mehl und Wasser dazugeben und gut verrühren. An einem warmen Ort
24 Stunden gären lassen.

Die doppelte Menge Mehl und Wasser dazugeben und gut verrühren. An einem warmen Ort 12 bis 24 Stunden gären lassen.

Der Sauerteig muss frisch säuerlich riechen (z.B. wie ein saurer Apfel) und nicht schlecht.

Bleibt Sauerteig übrig, so kann er als Ansatz für einen neuen Sauerteig gebraucht werden.
Zum Beispiel für 500 g Sauerteig ( 250 g Mehl und 250 ml lauwarmes Wasser dazugeben )
und alles 24 Stunden gären lassen.

Er hält sich im Kühlschrank 10-14 Tage frisch